Wissenswertes zum HYMER Entdeckerland Irland

Anreise mit der Fähre

Auf der irischen Insel gibt es sechs große Fährhäfen: Belfast, Cork, Dublin, Dun Laoghaire, Larne und Rosslare.

Fährhäfen HYMER Entdeckerland Irland

Direktfähren vom Kontinent nach Irland

CherbourgRosslare mit Irish Ferries, Stena Line
RoscoffCork mit Brittany Ferries
Rosslare mit Irish Ferries

Fährverbindungen nach Irland über Großbrittanien - Landbridge

Fähren vom europäischen Festland nach Großbritannien

Amsterdam (Ijmuiden)Newcastle mit DFDS Seaways
CalaisDover mit P&O Ferries
Folkestone durch den Eurotunnel
DunkerqueDover mit DFDS Seaways
Hoek von Holland (Rotterdam)Harwich mit Stena Line
RotterdamHull mit P&O Ferries
ZeebrüggeHull mit P&O Ferries

Fähren von Großbritannien nach Irland

CairnryanBelfast mit Stena Line
Larne mit P&O Irish Ferries
FishguardRosslare mit Stena Line
HolyheadDublin mit Irish Ferries
Dun Laoghaire mit Stena Line
LiverpoolBelfast mit Stena Line
Dublin mit P&O Irish Ferries
PembrokeRosslare mit Irish Ferries
TroonLarne mit P&O Irish Ferries

Unterwegs mit Auto und Wohnmobil

Autofahren

Besucher müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Ebenso benötigen Sie Ihren Fahrzeugschein, wenn Sie mit dem eigenen Wagen anreisen. Eine grüne Versicherungskarte wird empfohlen. In Irland wird auf der linken Straßenseite gefahren und in den Kreisverkehr nach links eingebogen. Es herrscht Anschnallpflicht für Fahrer und alle Beifahrer. Motorisierte Verkehrsteilnehmer verzichten am besten ganz auf Alkohol, da sie jederzeit mit Polizeikontrollen rechnen müssen und die Bestimmungen sehr strikt sind. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in der Republik betragen in geschlossenen Ortschaften 50 km/h; auf Landstraßen, den Regional (R) und den Local Roads (L) (weiße Verkehrsschilder) 80 km/h; auf ausgebauten Landstraßen, den National Roads (N) (grüne Verkehrsschilder) 100 km/h und auf Autobahnen 120 km/h.

In Nordirland beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 mph (48 km/h) in Ortschaften, 60 mph (96 km/h) auf Landstraßen und 70 mph (112 km/h) auf Autobahnen. In der Republik Irland geben die Verkehrsschilder Entfernungen und Höchstgeschwindigkeiten in Kilometern an, Hinweisschilder und Ortsnamen sind zweisprachig, englisch und gälisch. In Nordirland sind Entfernungen und Höchstgeschwindigkeiten in Meilen angegeben, Ortsnamen nur in Englisch. Wichtig zu wissen: Der „Ring of Kerry“ wird von Bussen und Pkws gegen den Uhrzeigersinn befahren.

Autobahngebühren
Auf einigen wenigen Straßen rund um Dublin und einigen ausgebauten Landstraßen muss eine geringe Autobahngebühr bezahlt werden. Auf der M50 kann die anfallende Gebühr nicht vor Ort entrichtet werden. Die Kennzeichen der passierenden Fahrzeuge werden automatisch registriert und die Kosten mit dem Halter abgerechnet. Man kann diese Gebühr innerhalb von 24 Stunden entweder am Flughafen, an verschiedenen Verkaufsstellen (erkennbar durch das „Payzone-Schild am Laden”), telefonisch von Irland aus unter 1890 501050 oder online über eflow.ie entrichten. Bei Anmietung eines Mietwagens halten Sie bitte Rücksprache mit dem Vermieter bzgl. der Entrichtung der Autobahngebühren.

Karten und Routenplanung
Gutes Kartenmaterial für Irland können Sie im Buchhandel erhalten oder bei Ordnance Survey direkt beziehen.

Ordnance Survey Ireland
Ordnance Survey Northern Ireland
Eine detaillierte Online-Karte und Stadtpläne bietet ireland.com
Einen Routenplaner finden Sie unter theaa.ie/routes

Benzin
Das Tankstellennetz in Irland ist flächendeckend und bietet bleifreies Benzin und Diesel an. Maßeinheiten für Benzin sind in Liter angegeben. Aktuelle Benzinpreise der Republik Irland und Nordirland finden Sie unter theaa.ie/aa/motoring-advice/petrol-prices

Einreisebestimmungen

Die Anforderungen einzelner Flug- oder Fährgesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab. Erkundigen Sie sich bei der Buchung nach den Vorgaben. Deutsche und Österreicher benötigen einen Reisepass oder Personalausweis, der für in die Republik Irland bis zur Einreise und für Nordirland bis zur Ausreise gültig sein sollte. Nationale gültige Ausweispapiere werden zur Einreise in die Republik Irland und nach Nordirland akzeptiert. Diese betrifft auch vorläufige Ausweise und Kinderausweise. Schweizer benötigen für die Einreise nach Irland einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte, die bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sind. Ein Schengener Visum ist für die Einreise nach Irland/Nordirland nicht gültig. Auskünfte über Einreisebestimmungen und Visa erteilen die jeweiligen Botschaften.

Krankenversicherung

Wenn Sie in Deutschland bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, dann ist Ihre Europäische Krankenversicherungskarte (EU-Karte) für die gesamte Insel gültig. Die E-Card der österreichischen Sozialversicherung enthält auch die im EU/EWR Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) und ist somit auch in Irland gültig.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse oder unter: Deutschen Verbindungsstelle für Krankenversicherung – Ausland, dvka.de, für Österreicher unter: chipkarte.at oder sozialversicherungen.at und für Schweizer unter: bag.admin.ch. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung benötigen alle, die Leistungen abdecken möchten, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Hause im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).

Haustiere

Hunde und Katzen dürfen mit einem „EU Reisepass für Haustiere“ (EU Pet Passport), auch „Heimtierausweis“ genannt, ohne Quarantäne nach Irland reisen. Dies gilt sowohl für die Einreise in die Republik Irland als auch nach Nordirland. Einen EU-Heimtierpass können Sie über Ihren zugelassenen Tierarzt erhalten. Die Behandlungen werden darin dokumentiert. Zuerst muss das Tier durch einen Mikrochip identifizierbar sein. Danach findet die Tollwutimpfung statt. Seit dem 1.1.12 ist nur noch eine 21-tägige Wartezeit nach erfolgter Tollwutimpfung vorgeschrieben. Am Tag vor der Einreise muss eine Bandwurm-Behandlung vom Tierarzt vorgenommen werden. Die Mitnahme von Haustieren muss zuvor bei der Flug- oder Fährgesellschaft angemeldet werden, die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den folgenden Internetseiten.

Republik Irland
Botschaft von Irland, Berlin, Tel: 030 220720;
dfa.ie/irish-embassy/Germany
Weitere Informationen (auf Englisch); agriculture.gov.ie/pets

Nordirland
Britische Botschaft, Berlin, Tel: 030 204570;
gov.uk/government/world/germany

Zollbestimmungen

Europäische Union
Reisende können grundsätzlich aus jedem Mitgliedsstaat der EU Waren abgabenfrei und ohne Zollformalitäten nach Deutschland mitbringen. Voraussetzung ist jedoch, dass diese Waren weder zum Handel noch zur gewerblichen Verwendung bestimmt sind, sowie keinen Verboten und Beschränkungen der Ein- oder Durchfuhr unterliegen. Auf der Website zoll.de finden Sie die Einschränkungen des Zolls bei Reisen in der EU.

Schweiz
Bei Ein- und Ausreise nach Irland kann pro Person und Tag (ab 17 Jahren) Folgendes mitgeführt werden: 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 Gramm Tabak. Alkoholische Getränke: 2 Liter bis 15% Vol. und 1 Liter über 15% Vol. Andere Waren des Reiseverkehrs sind bis zu einem Gesamtwert von €430 pro Erwachsene / €215 pro Kind unter 15 Jahre abgabenfrei. ezv.admin.ch/zollinfo_privat

Wareneinfuhr

Reisende, die auf die Mitnahme einer großen Menge Medikamente angewiesen sind, sollten einen aktuellen, englischsprachigen Begleitbrief des Arztes mit sich führen, um Missverständnisse bei Zollkontrollen zu vermeiden. Die Mitnahme von Fleisch und Milchprodukten (außer Rohmilch) aus EU Ländern für den eigenen Verzehr ist möglich. Bei Einreise in die Republik Irland darf das Gewicht von 10 kg allerdings nicht überschritten werden. Die Lebensmittel müssen fest verschlossen oder eingeschweißt sein, und das Fleisch muss einen Prüfstempel der EU besitzen. Auskünfte erteilen die jeweiligen Botschaften.

Republik Irland
Die Mitnahme von Drogen, anstößigem Material und bestimmten Lebensmitteln in die Republik Irland ist verboten. Das Mitführen von Waffen und Munition, Feuerwerk und Sprengkörper, Tieren, Pflanzen und bestimmten Lebensmitteln bzw. tierischen Produkten unterliegt Beschränkungen.

Nordirland
Die Mitnahme von Drogen, anstößigem Material und bestimmten Lebensmitteln in die Republik Irland ist verboten. Das Mitführen von Waffen und Munition, Feuerwerk und Sprengkörper, Tieren, Pflanzen und bestimmten Lebensmitteln bzw. tierischen Produkten unterliegt Beschränkungen.

Geld

Der Euro ist die nationale Währung der Republik Irland. In Nordirland (ebenso wie in Großbritannien) ist das Pfund Sterling Landeswährung. Viele, vor allem größere Geschäfte in Nordirland, akzeptieren auch Euro, Sie erhalten Ihr Wechselgeld in Pfund Sterling zurück. Ihr Geld können Sie in Bankfilialen, großen Hotels, im Belfast Welcome Centre sowie in vielen Touristeninformationen oder- attraktionen wechseln.

Kreditkarten

Alle Visa-, Mastercard- und American Express Kreditkarten werden in Irland und Nordirland akzeptiert. Sogar viele Lebensmittelmärkte akzeptieren Kreditkarten. In Irland gilt das „Chip + PIN-System”. Beim Bezahlen mit der Kreditkarte kann daher die PIN-Eingabe erforderlich sein.

Banken

Die generellen Öffnungszeiten sind in ganz Irland montags bis freitags von 9.30/10.00 bis 16.30/17.00 Uhr. Generell können die Öffnungszeiten der Banken je nach Lage und Größe der jeweiligen Bank variieren. Geldautomaten (Automated Teller Machines – ATMs) finden Sie nicht nur in den meisten Filialen, sondern auch an Tankstellen, in Einkaufszentren und Supermärkten. Bargeld kann dort mit der EC-Karte und den meisten Kreditkarten rund um die Uhr abgehoben werden.

Preisermässigungen

Städtepässe
Dublin, Belfast und Cork bieten „Städtepässe“ an, mit denen Sie Vergünstigungen oder auch freien Eintritt zu Sehenswürdigkeiten erhalten. Als „Kulturhauptstadt Europas 2005“ hat Cork, das vom Reiseführer „Lonely Planet“ im Jahr 2010 unter den Top 10 der sehenswertesten Städte gelistet wurde, viel zu bieten. Der „Discover Cork City Pass“ ist kostenlos und wird von dem Tourist Office in Cork, Grand Parade, direkt ausgegeben. Umfangreicher sind die Städtepässe von Dublin und Belfast. Hier haben Sie freien Zugang zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Städte. Sie enthalten jeweils Ermäßigungen für einige Stadtrundfahrten/-führungen, für ausgewählte Restaurants, Läden und anderen Attraktionen auch kultureller Art. Der „Belfast Visitor Pass“ wird auch an den Verkaufstellen des öffentlichen Nahverkehrs angeboten, da er umfangreiche Ermäßigungen für Bus und Bahn enthält. Alle Preise Stand Juli 2014.

"Early Bird Menus" - Preiswerter Essen gehen
Viele Pubs und Restaurants auf der ganzen Insel bieten abends, meist zwischen 17.00 und 19.00 Uhr, Sparmenüs, die so genannten „Early Bird Menus“, an. Die Auswahl der Gerichte ist reduziert und die Mahlzeit muss beendet sein, wenn die „Early Bird Hour“ endet. Der Tisch wird so zur üblichen Abendessenszeit wieder frei und das Sparangebot lohnt sich auch für den Betreiber. Genaue Zeiten und die angebotenen Gerichte mit den jeweils reduzierten Preisen hängen meist am Eingang aus.

Ermäßigter Eintritt für Sehenswürdigkeiten
Mit der Heritage Card erhalten Sie ein Jahr lang uneingeschränkten Zugang zu kulturell bedeutenden Stätten. Erwachsene €21, Senioren €16, Schüler (6-18 J.) €8, Kinder (unter 6 J.) sind gratis und Familien zahlen €55 für diese Karte. Verkauf und weitere Auskünfte über das Heritage Card Office, Tel: +353(0)1 647 6592. heritageireland.ie

Über Heritage Ireland erhalten Sie den „The Essential Touring Guide”, der sowohl Reiseführer für 98 Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Insel ist, als auch Rabatt- bzw. Gutscheinheft für viele geschichtsträchtige Gebäude, Museen, Gärten und Museumsdörfer. Die Broschüre kann online für €6,99 unter heritageisland.com bestellt werden.

Zeit

In Irland gilt die Greenwich Mean Time (GMT), das bedeutet, dass Besucher aus Kontinentaleuropa die Uhren um eine Stunde zurückstellen müssen. Mit Beginn der Sommerzeit werden die Uhren auch in Irland Ende März eine Stunde vor und dann Ende Oktober wieder zurückgestellt.

Stromspannung

Generell beträgt die Stromspannung 220 Volt in der Republik und 240 Volt in Nordirland. Dies bereitet den in Deutschland gängigen 220-Volt-Geräten kein Problem. Ein dreipoliger Adapter ist notwendig, Adapter gibt es an Flughäfen und im Elektrogeschäft zu kaufen.

Maße und Gewichte

Das metrische System wurde in Irland zwar übernommen, wird aber nicht überall strikt angewendet. Entfernungen werden sowohl in Meilen als auch in Kilometern gemessen, Getränke im Pub werden als Pint abgefüllt, Benzin in Litern, und Nahrungsmittel werden in Pfund und Kilogramm gewogen.

KilometerKilometer oder MeilenMeilen
1.60910.621
KilogrammKilogramm oder PfundPfund
0.45412.205
LiterLiter oder GallonenGallonen
4.54610,22
LiterLiter oder PintPint
0.56811.7562

Sicherheit

Irland ist ein sicheres Reiseland. Mit gesundem Menschenverstand und den üblichen Sicherheitsvorkehrungen lässt sich die ganze Insel gefahrlos erkunden. Sollten Sie doch einmal Opfer eines Zwischenfalls, Diebstahls oder Verbrechens werden, dann erhalten Sie Hilfe vor Ort.

Republik Irland
Irish Tourist Assistance Service
Montags bis freitags: 6-7 Hanover Street East, Dublin 2, Tel: 1890 365 700; info@itas.ie; itas.ie
Store Street Garda Station
Wochenende und Feiertage: Dublin 1, Tel: +353(0)1 666 8000

Nordirland
Hier gibt es Hilfe bei jeder örtlichen Polizeidienststelle
Tel: +44(0)845 600 8000; info@psni.pnn.police.uk; psni.police.uk

Ladenöffnungszeiten

Läden sind generell von montags bis samstags von 9.00 bis 17.30/18.00 Uhr geöffnet. Donnerstags bieten viele größere Geschäfte eine verlängerte Öffnungszeit bis 20.00/21.00 Uhr an. Sonntags sind Läden in der Regel ab mittags 12.00/13.00 Uhr geöffnet und schließen zwischen 17.00 und 18.00 Uhr.

Rauchen

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden (Ämter, Banken, Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel, Pubs, Restaurants und allen Unterkünften) ist, sowohl in der Republik als auch in Nordirland, nicht gestattet. Die Missachtung des Rauchverbotes wird mit hohen Strafen (in der Republik bis zu €3.000 und in Nordirland bis zu £1.000) belegt. Das Rauchen in Ihrem Zimmer in der Unterkunft ist eventuell möglich. Fragen Sie bei der Buchung Ihrer Übernachtung nach, ob Raucherzimmer angeboten werden.

Trinkgeld

Je nach Höhe der Rechnung, sind zwischen 5 und 10 Prozent üblich. Das Trinkgeld für die Bedienung im Pub steht dem Gast frei, da man sich meist sein Getränk selbst am Tresen holt. Bei Taxifahrten wird der Fahrpreis gewöhnlich zum nächsten Euro- oder Pfundbetrag aufgerundet. In der Republik erhalten Kofferträger etwa €1,50 und in Nordirland etwa £1 pro Gepäckstück.